Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 © 2014 - 2021. Interessengemeinschaft Leipziger Straße e.V. Alle Rechte vorbehalten. Hintergrundbild: Beek100   CC BY-SA 3.0

Unsere Homepage wird kostenlos bereitgestellt von 1blu

Urbanes Leben gestalten: L[i]ebenswerte Leipziger

 


 


 29.08.2021

Der letzte Sonntag im August

Wir begehen erneut den Tag der freien Straße, um zu zeigen, dass die Verwaltung mit uns über unser Quartier sprechen muss. 

Spittelkolonnaden - Foto Hendrik BlaukatSpittelkolonnaden - Foto Hendrik Blaukat


 

25.08.2021

Tramplanung für die Leipziger Straße geht in neue und letzte Runde:
Öffentlichkeitsveranstaltung zur Vorplanung Straßenbahn-Neubaustrecke Alexanderplatz - Potsdamer Platz/Kulturforum
Mittwoch, 25.8.2021 um 18 Uhr in der Alten Münze (Teilnahme vor Ort nur mit Anmeldung möglich, ansonsten als Online-Veranstaltung)

Nach vehementen Einwänden auch der IG Leipziger Straße e.V. wurde die für den 14.06.2021 geplante Vorstellungsrunde zur Vorplanung der Tramstrecke abgesagt und die Planung einer erneuten Prüfung unterzogen. Was dabei heraus gekommen ist, wird nun am 25.08.2021 der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. Wir sind gespannt. Hauptpunkt der Kritik war der im Mai 2021 vorgestellte Plan des Senats, zwischen Spittelmarkt und Jerusalemer Straße ein drittes Gleis zum Abstellen von zwei Vollzügen im Regelbetrieb vorzusehen. Wir haben das einen "Leipziger Rangierbahnhof" genannt, der nicht akzeptabel ist!

Dies wird die letzte Möglichkeit einer "Beteiligung" sein, bevor der Planungsauftrag an die BVG zur Erstellung der Entwurfs- und Genehmigungsplanung weitergegeben wird. Dann können Änderungen an der Planung nur noch auf juristischen Weg und/oder im Planfeststellungsverfahren erreicht werden.

Die Zahl der Teilnehmenden im Veranstaltungsort der Alten Münze ist auf 90 begrenzt. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich: 

Sollten Sie bei der reduzierten Plätzevergabe leer ausgehen, melden Sie sich gerne bei uns.
Bei dem zugleich stattfindenden Online-Angebot, kann es gut sein, dass eine Anmeldung per EMail auf Berlin.de bzw. bei YouTube erforderlich ist,  um Kommentare oder Hinweise hinterlassen zu können.

BETEILIGEN SIE SICH BITTE AN DER VERANSTALTUNG und bei der angekündigten ONLINE-BETEILIGUNG mit konkreten Forderungen, Bedenken, Vorschlägen!
Bei der Online-Beteiligung werden von der Senatsverwaltung nur konkrete, schriftliche Beiträge zum Vorhaben gewertet! 
Das heißt - wie bei der Beteilung zur 
Krausstraße (siehe unten): Das "Voten" eines Beitrages oder allgemeine Meinungsäußerungen werden vom Vorhabenträger nicht berücksichtigt und haben demnach keinen Einfluss auf das Verfahren.

Herzliche Grüße
Ihr Vorstand der IG Leipziger Straße

Zitat aus der aktuellen Info-Mail der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz:

Sehr geehrte Damen und Herren,
 
ich freue mich, Ihnen die ursprünglich am 14.06.2021 geplante Öffentlichkeitsveranstaltung nun für Mittwoch, den 25.08.2021 ankündigen zu können.
 
Auf der Veranstaltung möchten wir Ihnen den überarbeiteten Stand der Vorplanung vorstellen und gemeinsam mit Ihnen diskutieren. Ein Augenmerk liegt dabei auf den Abschnitten zwischen Potsdamer Platz und Kulturforum sowie Molkenmarkt undSpittelmarkt.
 
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und Diskussionsbeiträge und laden Sie herzlich ein am:
 
Mittwoch, 25.8.2021, 18 – 20.15 Uhr, Einlass 17 Uhr
 
Alte Münze
Produktionshallen – Haus 2
Molkenmarkt 2
10179 Berlin
 
Der Zugang ist barrierefrei.
 
Die Veranstaltung findet unter Covid-19-Auflagen statt. Bitte erscheinen Sie rechtzeitig (Einlass ab 17:00 Uhr), da durch die COVID-19-Auflagen der Einlass etwas Zeit in Anspruch nimmt. Bitte bringen Sie zum Abgleich mit der Online-Anmeldung einen Lichtbild-Ausweis mit.
 
Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 90 begrenzt. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich:
 
 
Aufgrund der begrenzten Zahl der Teilnehmenden bitten wir Sie, dass möglichst jeweils nur einen Vertreter / eine Vertreterin pro Verein/Organisation anmelden.
 
Für Teilnehmende, die nicht persönlich kommen möchten und für alle, die aufgrund der beschränkten Kapazitäten keine Anmeldung mehr vornehmen können, wird die Veranstaltung parallel auf mein.berlin.de gestreamt (Zu finden unter dem Reiter "1. Online-Beteiligung ab 25. August"): https://mein.berlin.de/projekte/strassenbahn-alexanderplatz-potsdamer-platzkultu-3/
 
Auf mein.berlin.de können Sie während der Veranstaltung Fragen stellen, die die Moderation vor Ort dann ggf. live in die Fragerunde einspielen kann.
 
Der Stream ist auch auf dem YouTube-Kanal der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz abrufbar, dort aber ohne die Fragefunktion. 
 
Im Anschluss findet vom 26.08. bis zum 08.09. die Online-Beteiligung auf www.mein.berlin.de statt. 
 
Ich freue mich auf Ihre Teilnahme.
 
Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
 
(...)
 
Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz
Abteilung Verkehr | Planung städtischer ÖPNV-Infrastruktur | IV C 43

 

 


 26.07. - 29.08.2021

Umbau Krausenstraße: "Beteiligung" nur online bis 29.08.2021 möglich!

Die Senatsverwaltung für Umwelt und Verkehr plant den Umbau der Krausenstraße. Leider ist es trotz mehrfacher Anfragen unsererseits nicht zu einem frühzeitigen Gespräch zu den Planungsprämissen gekommen. Nun können sich die Anwohner:innen in einem Online-Beteiligungsverfahren zum Projekt äußern. Die Bekanntmachung und den Zeitraum haben wir kritisiert. Ursprünglich sollte die Beteiligung nur bis zum 15.08.2021 möglich sein, nun wurde der Beteiligungszeitraum immerhin bis zum 29.08.2021verlängert. Leider wird es aber nur das Online-Beteiligungsformat mit Anmeldung auf mein.berlin.de geben.

Folgender Passus aus der Projekterläuterung der Senatsverwaltung Umwelt, Verkehr, Klima ist wichtig:

"Das private Parken der Anlieger der Parkzone 2 wird mit der Neuplanung der Krausenstraße komplett entfallen."
Die Planung sieht vor, dass das Projekt bereits in 2022 umgesetzt werden soll. Das heißt, dass bereits ab kommendem Jahr rund 260 Anwohnerparkplätze in der Krausenstraße ersatzlos wegfallen sollen. Das Projekt kostet geschätzte 4 Mio EURO für 700 Meter Straße und Gehwege, wobei der vor einigen Jahren sanierte, südliche Gehweg ebenfalls zur Hälfte wieder abgerissen und neugebaut wird.

Beteiligen Sie sich auf der Web-Seite "mein.berlin.de"! Sagen Sie Ihre Meinung! Nur Textbeiträge werden von SenUVK gewertet.
Es ist wichtig, dass der Verwaltung durch eine große Zahl schriftlicher Kommentare deutlich gezeigt wird, dass unser Quartier endlich wahrgenommen werden muss!

--> Hier geht es zur Beteiligungsseite von SenUVK

[https://mein.berlin.de/projekte/krausenstrasse-zwischen-friedrichstrasse-und-axel-/]

Das sind die Forderungen der IG Leipziger Straße e.V.:

  1. Kein Entfall des Parkens für Anwohner, insbesondere solange kein adäquates, alternatives Mobilitätsangebot verfügbar ist
  2. Kein Parken parallel zur Fahrbahn, sondern quer oder schräg zum Bordstein als weitere Maßnahme zur Beruhigung des fließenden Kfz Verkehrs
  3. Einrichtung eines Einbahnstraßensystems (Fahrtrichtung nach Westen zw. Axel-Springer- und Charlottenstraße) zur Reduktion des Schleichverkehres aus der Leipziger Straße oder alternativ Einrichtung einer Fahrradstraße mit Anwohnerparken.

Die Interessengemeinschaft Leipiger Straße e.V. sucht seit November 2019 das Gespräch mit SenUVK zur Krausenstraße und hat bereits im August 2020 gegenüber der Senatsverwaltung die Handlungsbedarfe in der Krausenstraße schriftlich erläutert. 

Die Forderung nach einer echten frühzeitigen Bürgerbeteiligung im Zuge der Grundlagenermittlung zur Planung wurden seitens der Senatsverwaltung leider nicht beachtet, von unseren anderen Forderungen wurde lediglich die Einbahnstraßenregelung zur Prüfung aufgenommen.

Ein dringender Bedarf für bauliche Maßnahmen in der Krausenstraße ist für die IG Leipziger Straße nur im Bereich des nördlichen Gehweges der Krausenstraße erkennbar. Ansonsten sind vor allem Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung und Unterbindung der Ausweichverkehre von der Leipziger Straße notwendig. 

Die Kernforderungen im Rahmen dieses Beteiligungsformates haben wir bereits auch an die Hausverwaltungen sowie Mieter- und Eigentümerbeiräte verteilt. Weiterhin werden wir versuchen im Beteiligungszeitraum möglichst viele Meinungen der Anwohner in schriftlicher Form einzusammeln.

Machen Sie mit! 

Flyer-SenUVK-Krausenstraße Flyer-SenUVK-Krausenstraße

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Sonntags auf der Leipziger: 30. Mai und 27. Juni

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

25. April 2021 - "Tag der freien Straße II " - Straßenraum als urbanen Lebensraum erleben -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

28. März 2021 "Tag der freien Straße" : Sonntag auf der Leipziger

 

                  

 https://www.berliner-woche.de/mitte/c-verkehr/anwohner-organisierten-tag-der-freien-strasse_a305610

 


 

17. März 2021  Gertraudenfest

Am 17. März 2021 feierten wir zusammen mit verschiedenen Initiativen den Tag der Heiligen Gertraude auf der Alten Gertrauden-brücke.
Die 3,60m hohe Bronzestatue der Heiligen Gertraude wurde vor nunmehr 4 Jahren in das Depot des Landesdenkmalamtes verbracht. Seit Kurzem kümmert sich der Restaurator Bernd Helmich um das Denkmal.

Als hybride Veranstaltung konnte man live auf der Brücke oder über eine Zoom-Konferenz den spannenden Geschichten der Orts- und Zeitzeugen lauschen. Der ehemalige Pfarrer der St.Petri-Gemeinde Gerhard Boß, die ehemalige Stadtplanerin Algisa Peschel, der Stadthistoriker Benedikt Goebel und die Landschafts-architektin Christina Kautz ließen uns an ihren persönlichen und historischen Wissen zur Gertraude und der Gertraudenbrücke teilhaben.
Baustadtrat Ephraim Gothe gab einen Einblick in die aktuelle Entwicklung der Neuplanung der Neuen Gertraudenbrücke. 

 

 

 

 

 

 


 Dezember 2020

 

 

 


 

 

November 2020

Unser Hauptanliegen ist dabei die fehlende Bürgerbeteilung

Informationsveranstaltung Ersatzneubau Mühlendammbrücke

Am 9. November 2020 hat eine digitale Informationsveranstaltung zum Ersatzneubau der Mühlendammbrücke stattgefunden. Mit dabei waren neben dem Staatssekretär für Verkehr, Ingmar Streese, Vertreter*innen der beteiligten Senatsverwaltungen Umwelt, Verkehr und Klimaschutz sowie Stadtentwicklung und Wohnen. Darüber hinaus kamen der Baustadtrat des Bezirks Mitte, Ephraim Gothe, Hendrik Blaukat von der Interessensgemeinschaft Leipziger Straße e.V. sowie ein Vertreter des Planungsbüros für den Straßenbahnneubau zu Wort.

Auf dem YouTube-Kanal der SenUVK folgten zeitweise über 175 Personen der Veranstaltung; im Chat und per Email wurden viele Fragen aufgeworfen, von denen einige während der Veranstaltung behandelt werden konnten.

Alle von SenUVK beantworteten Fragen zum Thema (mehr..) [externer Link]

Hier unsere Pressemitteilung dazu (mehr...) 

 


 

Oktober 2020

Wer sich für die Grünanlagen im Quartier engagieren möchte, kann sich gerne für unsere "Clean the Kiez"-Aktion anmelden. Die Teilnahme ist natürlich freiwillig und nach Anmeldung möglich: (hier geht es zur Anmeldung).

Wir treffen uns am 17.10.2020 um 10:00 Uhr im Jugendpark (Grünanlage am Haus Leipziger Straße 40/41). Wir teilen uns dann auf, um den Grünflächen des Jugendparks, entlang der Krausenstraße und am Dönhoff-Platz etwas Gutes zu tun.

Bei sehr schlechtem Wetter findet die Aktion am 24.10.2020 statt.

Bitte auf Einhaltung der Hygieneauflagen achten und die Mund-Nasen-Bedeckung nicht vergessen. 

Clean the Kiez 2020Clean the Kiez 2020


September 2020

 

Der Berliner Senat wird demnächst den europaweiten Wettbewerb zum Neubau der "Mühlendammbrücke" ausloben.
Die Ausschreibung ist nach der Veröffentlichung nicht mehr zu stoppen und es soll dann ab 2023 eine 45m breite Brücke mit 2-3 KFZ-Spuren je Fahrtrichtung gebaut werden. Ein solches Brückenbauwerk ist i.d.R. auf eine Nutzungsdauer von 80 Jahren ausgelegt und dominiert so über Jahrzehnte den historischen Stadtkern!

Das ist vollkommen überdimensinioniert, vor allem hinsichtlich der Klimaziele und angestrebten Reduzierung des Durchgangsverkehrs in der Berliner Innenstadt.
In 2030, wenn die Brücke dann fertig gebaut sein wird, wird es in Berlins historischer Mitte schließlich ganz anders aussehen.
Eine Mühlendammbrücke mit 32m Breite besitzt die Kapazität, alle Verkehrsteilnehmer (Fußgänger, Radfahrer, Autofahrer, City-Tram-Benutzer) gleichberechtigt am Verkehr teilhaben zu lassen. Mit dieser Breite könnte die Brückenfläche um über 1.500 qm verkleinert werden, was immense Planungs-, Bau- und Unterhaltungskosten einspart.
Dies ist eine der wichtigsten Entscheidungen für die Berliner Innenstadt, die auf Jahrzehnte die Verkehrsströme und den Durchgangsverkehr kanalisiert und Einfluss auf alle Anlieger vom Alexanderplatz, über Grunerstr., Klosterviertel, Molkenmarkt-Quartier, Nikolaiviertel, Fischerinsel, Spittelmarkt, die gesamte Leipziger Straße bis Potsdamer Platz und darüber hinaus für die Potsdamer Straße hat.

Unterschreibt die Petition und teilt diese in den Social Media-Kanälen und euren anderen Verteilern!
(Achtung: der Spendenaufruf nach der Unterschrift geht an change.org und nicht an uns)

Der Link zur Petition
http://chng.it/7KQZrCkMH2

 

 

 


 

September 2020 

Abschlussveranstaltung und 9.Netzwerktreffen mit dem Kooperativem Standortmanagement mitteninberlin

Publikation Teilraumprofile (mehr...) 

 


 

Mai 2020
Der Vorstand konnte in einer Telefonkonferenz mit Herrn Bezirksbürgermeister von Dassel ein sehr konstruktives Gespräch über die Herausforderungen und notwendigen Maßnahmen im Quartier entlang der Leipziger Straße führen.

Handlungsleitfaden für Maßnahmen zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum ist der qualifizierte Wettbewerbsbeitrag der IG Leipziger Straße e.V. zum Wettbewerb "MittendrIn Berlin!".

Dokumentation (Langfassung)Qualifizierter Wettbewerbsbeitrag der IG Leipziger Straße e.V.Qualifizierter Wettbewerbsbeitrag der IG Leipziger Straße e.V.

Dokumentation (Kurzfassung)

 

24.02.2020
Jury-Sitzung und Präsentation zum Wettbewerb "MittendrIn Berlin!".

Die Jury entscheidet über die Vergabe des Gewinns der dritten Phase und der finanziellen Unterstützung für lokales Engagement.

 Graphic Recording von Johanna Götz/MittendrIn Berlin!Graphic Recording von Johanna Götz/MittendrIn Berlin!

 

 


 

25.02.2020, 18:00 - 21:00 Uhr (Einlass ab 17:30) 
Öffentliche Vorstellungsrunde der Senatsverwaltung zu den Planungsvarianten der Tramstrecke auf der Leipziger Straße in der Alten Münze am Molkenmarkt.

Diesmal liegt der Fokus beim Abschnitt um die Jerusalemer Straße mit geplanter Haltestelle Jerusalemer Str. Kommen Sie vorbei ! Machen Sie auf die Situation in der Leipziger Straße aufmerksam! Die Tram kann und soll einen Mehrwert in der Leipziger Straße bieten und darf nicht zusätzliche Verkehrsbelastung verursachen!

Ort: Alte Münze | Produktionshallen - Haus 2 | Molkenmarkt 2 | 10179 Berlin


 

27.11.2019

L(i)ebenswerte Leipziger - Perspektiven. Potenziale. Zukunft. -
Nach Erfolg im ersten Durchlauf geht die Interessengemeinschaft Leipziger Straße e.V. jetzt in die zweite Phase des Wettbewerbs "MittendrIn Berlin!"

Am Donnerstag dem 21. November war es soweit, die Interessengemeinschaft Leipziger Straße e.V. lud ein zu einem Workshop, an dem neben hochkarätigen Experten alle interessierten Bürger eingeladen waren, denen die Zukunft der Leipziger Straße am Herzen liegt.
Circa 200 Gäste hatten in einem ersten Teil die Gelegenheit, sich von Experten informieren und inspirieren zu lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Benjamin PritzkuleitFoto: Benjamin Pritzkuleit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Benjamin PritzkuleitFoto: Benjamin Pritzkuleit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Benjamin PritzkuleitFoto: Benjamin Pritzkuleit

 

 

 

 

 

 

Foto: Florian WizorekFoto: Florian Wizorek

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos: Florian Wizorek (1 und 5) und Benjamin Pritzkuleit (2-4)

Mehr Informationen zum Wettbewerb finden Sie auch auf der offiziellen Web-Site.


 

14.11.2019

Wir möchten Sie ganz herzlich zu der Veranstaltung

L[i]ebenswerte Leipziger
- Perspektiven.Potenziale.Zukunft. -

einladen: 


21.11.2019 - ab 17:00 Uhr 

Die Leipziger Straße ist eine der bedeutendsten Straßen ganz Berlins. Sie ist dabei vor allem ein zentraler Ort zum Leben, Wohnen und Arbeiten. Jeder von Ihnen erfährt diesen Ort aus einer anderen Perspektive. Ihre Erfahrungen, Ihre Ideen, Ihre Meinungen, Ihr Alltags- und Expertenwissen sind wichtig, um die Potenziale dieses Ortes zu identifizieren.

Nach kurzen Fachvorträgen können wir gemeinsam an Thementischen die wichtigen Aspekte rund um Gewerbe und Einzelhandel, Verkehr und Freiraum, Kunst und Kultur erörtern. Anschließend möchten wir mit Ihnen gemeinsam bei Getränken und Häppchen den Abend ausklingen lassen.

Die Ergebnisse dieser Veranstaltung können mit Ihrem Wissen und Ihren Ideen die Grundlage eines Standortkonzeptes für eine tragfähigen Zukunft der Leipziger Straße sein.

Veranstaltungsablauf:

     17.00 Uhr    Intro
     17.30 Uhr    Impulsvorträge (Details folgen)
     18.30 Uhr    Thementische zu verschiedenen Bereichen: u.a. Verkehr/Freiraum; Kunst/Kultur; Einzelhandel/Gewerbe;
     19.30 Uhr    Zwischenfazit
ab 20.00 Uhr    Get together - bei Häppchen und Getränken ins Gespräch kommen

 


 02.10.2019

WIR HABEN GEWONNEN !!!

Der Vorstand der IG Leipziger Straße e.V. hatte Anfang Juli 2019 kurzfristig beschlossen, an einem Wettbewerb des Landes Berlin teilzuneh- men. Zur Teilnahme an "MittendrIn Berlin! - Projekte in Berliner Zentren" genügte zunächst eine Kurzskizze des Standortes, ergänzt um eine Idee der Weiterentwicklung des Quartiers.

Die IG Leipziger Straße e.V gehört nunmehr zu den 8 nominierten Gruppen, die jetzt in die Arbeitsphase starten.

„Am 21.November 2019 werden wir ein „MittendrIn vor Ort“-Treffen veranstalten, bei dem die Ideen und Visionen für unser Quartier ausgearbeitet und weiterentwickelt werden. Die finanziellen Mittel für diese Veranstaltung haben wir mit Erreichen der 2. Stufe des Wettbewerbs erzielt“, kann der Vorstand jetzt verkünden.

 

https://www.berlin.de/mittendrin/die-nominierten/leipziger-strasse/https://www.berlin.de/mittendrin/die-nominierten/leipziger-strasse/

                                                               Quelle: https://www.berlin.de/mittendrin/wettbewerb/

 


 

Über bereits ganz oder teilweise abgeschlossene Maßnahmen informieren wir unter Projekte/Neuigkeiten bzw. in unseren Newslettern.

 

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?